Wingly – Glück über den Wolken

30. Mai 2017 – Pärchen verlobt sich über den Wolken. Als Johannes und seine Freundin in das Kleinflugzeug von Pilot Peer einstiegen, ahnte sie noch nichts von der bevorstehenden Verlobung. Eine Piper PA 28, eine der gängigsten Kleinflugzeuge auf der Mitflugzentrale, stand fertig vorbereitet nebst Pilot bereit. Ziel: Norderney, die Nordsee.

Johannes, der Wingly-Gast, war auf der Suche nach einer einzigartigen Gelegenheit, um seiner Freundin jene wichtige Frage zu stellen. Der Ausflug von Nordhorn-Lingen an die Nordsee war für ihn die perfekte Lösung und so zögerte er nicht lange. Schnell war der Flug auf Wingly gebucht. Nach einem ersten Telefonat wurde der Privatpilot in das Unternehmen eingeweiht.

“Wir hatten einen super Flug mit Peer und seiner Freundin nach Norderney, so Johannes, der Wingly Mitflieger, “Durch die Verlobung wurde der Hinflug zu einem echten Highlight aber auch der Rückflug Abends war sehr schön. Diesen konnte ich dann auch in vollen Zügen genießen ohne nervös zu sein. […] Es ist wirklich super toll und lohnt sich definitiv.”

In diesem Fall war der Flug spannender als die Destination. Um 10 Uhr hoben die drei Luftfahrt-Enthusiasten gemeinsam ab. Während die Freundin von Johannes den Flug in allen Zügen genoss, war er selbst doch sehr nervös. Den Mut gefasst, wurde in 3.000 Fuß Höhe die alles entscheidende Frage gestellt. Und prompt mit “Ja” beantwortet. Einzigartig!

Über den Piloten
Peer ist Fotograf, Grafiker und Geschäftsführer der FOKUS GmbH in Rheine. Vor 20 Jahren hat er mit dem Fliegen begonnen. Er besitzt eine Privatpilotenlizenz und hat bereits hunderte Flugstunden absolviert. Seine Leidenschaft brachte ihn bereits nach Ungarn (Budapest), durch die Alpen nach Italien und kürzlich nach Guernsey zu den Kanalinseln. Seine Devise lautet: „Da geteiltes Glück bekanntlich doppeltes Glück ist, möchte ich meine Leidenschaft hier (auf Wingly) mit Anderen teilen.“

Über Wingly
Wingly bringt Piloten und Passagiere zusammen: Auf der Web-Plattform inserieren private Piloten, welche Strecken sie wann fliegen; potenzielle Passagiere können über das System einfach und verbindlich buchen. Neben Streckenflügen gibt es viele Angebote für kurze und ausführliche Rundflüge. Das Prinzip funktioniert wie bei einer klassischen Mitfahrzentrale und ist erstaunlich günstig. Wingly möchte Menschen für das Fliegen begeistern und die Welt der Luftfahrt demokratisieren. Reinklicken und mitfliegen. (www.wingly.io)

Advertisements

Allianz versichert Wingly

Einzigartig, kostenlos und maßgeschneidert:
Wingly Piloten und Passagiere kommen in den Genuss einer innovativen Zusatzversicherung.

Gemeinsam abheben: Allianz und Wingly bieten innovativen Versicherungsschutz

Berlin / Paris, 23. Februar 2017 // Wingly und die Allianz Global Corporate & Speciality SE geben bekannt, dass ab sofort sämtliche Flüge mit Kleinflugzeugen auf Wingly einen zusätzlichen Versicherungsschutz erhalten. Dieser neuartige Versicherungsschutz ist einmalig in der Luftfahrtbranche und wurde speziell für die Mitflugzentrale Wingly entwickelt. Perfekt abgesichert abheben – der zusätzliche Schutz greift im Notfall: passiert etwas rund um das Flugzeug, wird die Deckungssumme der bereits bestehenden Halter- und Passagier-Haftpflichtversicherung erhöht.

“Ein Meilenstein für die Allgemeine Luftfahrt. Der größte Luftfahrtversicherer setzt ein deutliches Zeichen: man glaubt an den Erfolg des Wingly-Konzepts und möchte in der Zukunft mitspielen.”, so Mitgründer Lars Klein. “Dem Start in das fliegerische Jahr 2017 steht nichts mehr im Wege. Wir werden den Sommer des Mitfliegens erleben.”

Das Jahr 2017 soll ganz im Mittelpunkt der Allgemeinen Luftfahrt stehen. Wingly will gemeinsam mit den lokalen Vereinen und Flugschulen wachsen und dabei das Thema Sicherheit groß schreiben. Um dies zu unterstreichen, hat man mit der Allianz Global Corporate & Speciality SE den perfekten Partner gefunden. Gemeinsam mit dem renommierten Versicherungsmakler SAAM Verspieren und der Allianz wurde ein einzigartiges Produkt ausgearbeitet. Bereits jetzt stehen, alleine in Deutschland, aktuell über 6.000 Flüge zur Buchung zur Verfügung. Deswegen setzt Wingly auf Expansion: das Unternehmen beschäftigt in Kürze 10 feste Mitarbeiter und wird in den nächsten Jahren weiter wachsen.

Über Wingly
Wingly bringt Piloten und Passagiere zusammen: Auf der Web-Plattform inserieren private Piloten, welche Strecken sie wann fliegen; potenzielle Passagiere können über das System einfach und verbindlich buchen. Neben Streckenflügen gibt es viele Angebote für kurze und ausführliche Rundflüge. Das Prinzip funktioniert wie bei einer klassischen Mitfahrzentrale und ist erstaunlich günstig. Wingly möchte Menschen für das Fliegen begeistern und die Welt der Luftfahrt demokratisieren. Reinklicken und mitfliegen. (www.wingly.io)

Über Allianz Global Corporate & Speciality SE
Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) SE ist die eigene Marke der Allianz Gruppe für Firmen- und Spezialrisiken. Die AGCS bietet Versicherungs- und Risikomanagementberatung über das gesamte Spektrum von Spezialversicherung, ART und Firmengeschäft: Marine, Aviation (inkl. Space), Energy, Engineering, Entertainment, Financial Lines (inkl. D&O), Liability, Mid-Corporate und Property (sowie Internationale Versicherungsprogramme). Weltweit operiert die AGCS in 30 Ländern mit eigenen Einheiten und in mehr als 160 Ländern über das Netzwerk der Allianz Gruppe und andere Partner. 2015 beschäftigte sie über 5000 Mitarbeiter und lieferte Versicherungslösungen für mehr als die Hälfte der Fortune Global 500-Unternehmen; sie zeichnete weltweit insgesamt 8,1 Milliarden Euro Bruttoprämien pro Jahr. (www.agcs.allianz.com)